Lecker Schmecker Vegan Essen! auf einer größeren Karte anzeigen
geschrieben am 08.03.2013 um 14:06 Uhr - 18 Kommentare - Share:

Vor einer Weile hatte ich bei großen Franchise-Ketten wie Starbucks, Subway, McDonald's und Burger King nach veganen Produkten angefragt.
Von Subway gibt es immer noch keine Antwort, trotz mehrmaligen Nachfragens. Starbucks hatte mir eine tolle Liste geschickt und sowohl bei McDonald's als auch bei Burger King, kann man grundsätzlich auf deren Homepages in den Allergikerinformationen nachschauen, ob Produkte tierische Bestandteile haben.
Wie sicher die meisten Leute wissen, bieten McDonald's und Burger King vegetarische Burger namens Veggieburger und Country Burger an.
Beide Burger sind auf den Homepages als unvegan gekennzeichnet.
Aber wenn man sich die Burger genauer anguckt, sieht man, dass dort standardmäßig eine Mayo-artige Sauce drauf ist.
Deswegen stellt sich natürlich die Frage, ob man nicht auch einfach den jeweiligen Burger in vegan ohne Sauce bestellen kann und sich selber Ketchup drauf packt oder drauf packen lässt.

Hinweis am Rande: McDonald's nimmt grundsätzlich nur Zutaten von Burgern runter, macht aber keine anderen drauf. Bei Burger King kann man sich aber immerhin statt der Big King Sauce Ketchup drauf packen lassen, wobei ich es mit anderen Saucen noch nicht getestet habe. Aber naja, "Have it your own way", nich?
Direkt auch noch einmal ein ACHTUNG dabei: Die Senfsauce bei McDonald's ist nicht vegan (Eier) und die Salsa Extra Hot Sauce (Milch) und die Sweet and Sour Sauce (Meeresfrüchtewtf) von Burger King sind es auch nicht!

Aus dem oben genannten Grund habe ich auf jeden Fall direkt bei beiden Ketten nachgefragt, ob die Burger ohne Sauce und insbesondere die Patties vegan sind.
Das Ergebnis war: McDonald's NEIN, Burger King JA.



geschrieben am 18.08.2012 um 03:02 Uhr - 12 Kommentare - Share:

Ich mag Kaffee nicht. Höchstens für den Kick. Für den Augenblick.
Jetzt kommt aber das große Aber: Fra-ppu-cci-nos = Milchshakes in cool!
Ich könnte jetzt sagen "Milch anfrieren kann ja jeder!", dann würde ich aber wohl als Antwort bekommen "Eis crushen und Milch zupacken kann auch jeder!".
Stimmt schon, dennoch finde ich die Frappuccinos bei Starbucks einfach deutlich cooler und schmackhafter als einfache Milchshakes.

Im Grunde interessiert das aber eh erst mal niemanden, da es zwar bei Starbucks schon seit längerem Sojamilch für in den Kaffee gab, aber keine Frappuccinos mit Sojamilch.
Das hat sich vor Kurzem, wahrscheinlich von mir erst deutlich zu spät bemerkt, geändert und somit hat sich das vegane Sortiment bei Starbucks ziemlich vergrößert.
Stellt sich die Frage, was jetzt genau aktuell konsumierbar ist, also einfach nochmal nachfragen.

Die ganzen Speisen bei Starbucks sind leider alle nicht vegan.
Ich persönlich würde aber für etwas zu Essen auch eher wo anders hingehen.
Kommen wir zu den Getränken.
Dort gibt es, wie gesagt, deutlich mehr Ausbeute. Hier gibt es schon einmal eine Liste an Getränken, die bei Starbucks angeboten werden.
Grundsätzlich sind schon einmal alle Getränke mit Kakaobestandteilen nicht vegan wie beispielsweise die Schokoladengetränke oder auch Frappuccinos mit Schoki.
Wichtig ist auch zu wissen, dass die Karamell-Sauce für oben drauf nicht vegan ist.
Laut Produktanfrage sind die folgenden Getränke vegan, sofern man die Getränke wenn nötig mit Sojamilch und ohne Sahne bestellt:



geschrieben am 22.07.2012 um 05:02 Uhr - 10 Kommentare - Share:

Da ich gerade dabei war Produktanfragen zu stellen und ich auch liebend gerne Teilchen esse, habe ich einmal bei drei Bäckereien in meinem Workspace nach veganen Produkten nachgefragt. Dazu kam dann natürlich direkt auch die Info, welche Brote vegan sind.
Interessiert mich persönlich jetzt nicht so sehr, weil ich primär Toast und Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt esse, aber vielleicht auch cool zu wissen.
Die Bäckereien, die ich befragt habe waren: Kamps, Voigt und Lubig.

Zuerst die kürzeste Antwort von Lubig, einer Bäckerei, die in Köln, Bonn und im Bonner Umland Filialen hat und an deren Fabrik ich jeden Tag vorbei fahre.
Ist demnach eher für die wenigsten Leser hier interessant, aber selbst für die interessierten Leuten werden ganz schnell nicht mehr interessiert sein.
Lubig bäckt wie zu "Großmutters Zeiten" und benutzt dazu quasi in allen Produkten Markenbutter und Frischmilch.
Bei den Brot- und Brötchensorten, die eigentlich keine tierischen Inhaltsstoffe als Zutaten haben, wird aber oftmals auch Teig von anderen Sorten untergemengt, die wiederum solche Inhaltsstoffe haben können.
Dazu gibt es dann wie immer noch die Möglichkeit der Kreuzkontamination.
Insgesamt kann also nicht genau gesagt werden, wo jetzt tierische Produkte drin sind, weswegen man als Veganer_in wohl definitiv nichts bei Lubig kaufen sollte.
Schade drum. Wenn man nachts an der Fabrik vorbei fährt, riecht es immer lecker nach Backwaren :-(

Weiter geht es mit Voigt, welche auch nur im Köln-Bonner-Raum vertreten sind.
Hier gibt es immerhin schon deutlich mehr, was man als Veganer_in so kaufen und essen kann.



geschrieben am 22.07.2012 um 03:47 Uhr - 57 Kommentare - Share:

[UPDATE] Zutatenliste zum Country Burger!

Diesmal war ich ausnahmsweise mal nicht vegan Essen, sondern hab ein paar Produktanfragen geschrieben.
Zwar gibt es im Internet mehr oder weniger viel zu den Firmen bezüglich der Veganität ihres Sortiments zu lesen, aber viele Informationen sind widersprüchlich oder alt.
Deswegen also mal fix an verschiedenen Stellen nachgefragt, damit ich demnächst noch häufiger ausserhalb essen kann ;-)

Das wichtigste sind natürlich die typischen Fast Food Ketten. Ich muss zugeben, dass ich früher liebend gerne dort gegessen habe. Ich habe sogar neben der Schule einige Zeit bei McDonald's gearbeitet und vermisse es fast schon.
Aus einem nicht-veganen Standpunkt ist es mega cool dort "professionell" Burger zusammen zu bauen oder auch mit betrunkenen Leuten nachts um 4 Kunden umzugehen.
Fun Fact: Während meiner Zeit bei McDonald's bin ich Vegetarierin geworden ;-)
Da ich sicherlich nicht mehr dort arbeiten werde, ich aber dennoch alleine auch wegen der sehr hohen Verfügbarkeit dort weiterhin gerne essen möchte, habe ich dort einmal nach veganen Möglichkeiten nachgefragt.
Gleichzeitig habe ich die Konkurrenzläden Burger King und Subway auch angeschrieben.
Auf den Homepages von McDonald's und Burger King findet man bereits Angaben zu Inhaltsstoffen.
Das Problem an diesen Listen ist, dass sie für das komplette Produkt Zutaten angeben. Da man den Veggieburger bei McDonald's und den Country Burger bei Burger King aber auch z.B. ohne Käse und Sauce bestellen könnte und diese somit eventuell sogar vegan sind, habe ich explizit für diese beiden Burger nachgefragt.



Neue Rezepte

26.06.2013

Barbecue Sauce

Leckerste BBQ Sauce!

26.06.2013

Joghurt-Frucht-Haselnuss-Dessert

Frisches und leckeres Dessert!

26.06.2013

Rote Grütze

Alleine oder mit Puddingkram!

26.06.2013

Tofu in Cornflakespanade

Deutlich cooler als mit Paniermehl!

26.06.2013

Weißweinsahnesauce

Passt gut zu Spinat, Reis und Pilzen.

Beliebte Rezepte

25.09.2011

Kräuterseitlinge in Joghurtsauce

Superleckere Pilze in einer einfachen Sauce!

26.09.2011

Szegediner Gulasch

Das leckerste Gulasch und leckerste Sauerkraut überhaupt!

30.09.2011

Gulaschsuppe

Schmeckt perfekt wie aus der Dose!

28.02.2013

Schinkenwurst mit Gemüse

Mild für aufs Brot oder in den Fleischsalat!

26.06.2013

Weizentortillas

Fertig zum Einrollen!