Lecker Schmecker Vegan Essen! auf einer größeren Karte anzeigen
geschrieben am 31.12.2018 um 17:22 Uhr - 1 Kommentar - Share:

So langsam jährt sich mein letzter Blogeintrag zum 5. Mal und ich dachte mir zum Jubiläum könnte ich ja mit der Tradition brechen und doch noch mal etwas schreiben.

5 Jahre! Was in dieser Zeit so alles passieren kann und wie viele "vielleicht schreib ich doch noch mal was"-Artikel mit 20 Zeilen Text sich in der Zeit auf einem PC so ansammeln können.
Ich bin auch ganz aufgeregt, während ich diese Zeilen tippe, da ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, ob das hier die nächste Dateileiche wird oder nicht!
[SPOILER]
Einige Leute haben sich vielleicht in der ganzen Zeit doch auch mal gefragt, ob es hier nochmal irgendwann weiter geht.
Lebt sie noch? Isst sie noch? Ist sie noch vegan?
Ja, ja, selbstverständlich.
Würde letzteres nicht mehr zutreffen, hätte es auch direkt von mir einen erhelligenden Beitrag mit dem Titel "BACON!" (und dem Inhalt "GEIL") gegeben
und ich hätte unter diabolischem Lachen alle Zutaten in den Rezepten durch "Fleisch" ersetzt und mir vorgestellt, wie Leute an Rezepten mit "3 Zehen Fleisch" verzweifeln. Mwahuahuahua!

Was ist in den letzten 5 Jahren also passiert?
Für das große Ganze können sich alle ja selber umblicken und ihre eigenen Gefühle dazu haben.
Was mich persönlich angeht, bin ich jetzt 5 Jahre und einige dumme Witze dazu älter, um 5 Jahre und einige dumme Sprüche dazu länger vegan
und um 5 Jahre mehr beruflich abgearbeitet, was auch zumindestens teilweise die Blogabstinenz erklärt.
Dennoch sind die Szene und der Mainstream natürlich nicht komplett an mir vorbei gegangen. Ich fühle mich mit meinen 12.5 Jahren vegan eher mittlerweile qualifiziert für "die Oma erzählt mal davon, wie es früher so war" und dementsprechend auch etwas überholt.

Früher(tm) war ja alles so einfach. Zumindestens war das Dasein mit veganem Blog ein recht einfaches, da es zu meinen Zeiten damals nicht viele davon gab und man quasi automatisch Königin war.
Mittlerweile schaue ich mich um und alles ist voll mit schicken veganen Blogs mit großartigen Fotos und fancy Rezepten. Dazu Kochbücher und auch alle anderen wollen irgendwie was vom Agavendicksaftstich abhaben.
Da guckt man dann schon mal doof, wenn man die eigenen Rezeptfotos anguckt und maximal stolz drauf ist, dass das Foto damals überhaupt bei Tageslicht entstanden ist. Mein Blog - lolz.
Ein Tab weiter dann: Meine Fresse sieht das FANCY aus und was haben die für eine praktische Wohnung und arbeiten die nicht und essen die das überhaupt und was machen die mit dem ganzen Deko Zeugs, etwa einfach noch so ein hübsches fancy Gericht und wie viele Schränke voll mit Tellern und Besteck und allem haben die eigentlich?!?!
Ich bewundere die Mühe, Skills und investierte Zeit insgesamt dann doch sehr.

Kürzlich ist dann aber etwas erstaunliches passiert, was mich vielleicht doch dazu bringt diesmal auf den Send-Button zu klicken [/SPOILER].
So sehr Facebook schrecklich ist, so sehr hat es eine algorithmische Magie des Schicksals gewirkt, als es mich über drei Ecken zu einem Kommentar geführt hat, den ich fast nicht gelesen hätte, weil Don't read the comments!.
Dort war sie dann: Eine Empfehlung zu meinem Blog als wäre sie noch frisch aus 2014 inclusive eines anschliessenden "Schade". (Falls du und dein Freund das hier lest: Ich muss immer noch fröhlich schmunzeln :) )
Und irgendwie schien mir dadurch dann wieder bewusst zu werden, dass es dann doch auch eine gewisse Daseinsberechtigung fürs Mittelmaß gibt, an die ich persönlich immer mal wieder erinnert werden muss.
Weil was sind die obercoolen fancy Blogs, wenn es nicht auch welche gibt mit Essensfotos, die noch ganz schnell geknipst werden müssen, weil es ist schon 21 Uhr und ich hatte auf der Arbeit auch nur ne halbe Packung Studentenfutter.
Sehr wahrscheinlich immer noch obercoole fancy Blogs, ich weiß.
Und wenn das noch nicht genug Motivation für mich ist, nochmal ein paar Sachen hier einzutippern, so habe ich jetzt noch zusätzlich ein Weihnachtswunder in meinen Blogmails erlebt, wo nämlich eine bekannte Firma nachgefragt hat, ob ich in meinem schon länger brach liegendem Blog nicht auf deren Seite mit vegetarischen-ganz-viel-Käse-Tipps verweisen möchte. Halt hä?!, aber nein, danke.

In diesen Sinne nehme ich mir der Erfolgsrate wegen als zufällig-Ende-Dezember-Vorsatz vor, einfach doch noch mal die ein oder andere Sache und das ein oder andere Rezept hier zu posten, weil vielleicht finden das ja doch noch ein paar Leute cool :)
(1. Kommentar dann hier: Nein. Geh weg. STFU kys #internet2018 #2014hatangerufen)


Kommentare

Merls

03.01.2019 um 01:04 Uhr
Bitte nicht umbringen, sondern weiter ne Menge coole Rezepte posten!
;) Ich hab diesen Blog vor 15 Minuten erst entdeckt und bin ganz
begeistert, dass ich genau richtig komme, um ihn wieder aufleben zu
sehen! Grade die Unfancygkeit macht ihn eigentlich doch wieder ganz
schön fancy. Freue mich schon in den nächsten Tagen alle Rezepte
nachzuholen.

Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Text:
Captcha

Neue Rezepte

26.06.2013

Barbecue Sauce

Leckerste BBQ Sauce!

26.06.2013

Joghurt-Frucht-Haselnuss-Dessert

Frisches und leckeres Dessert!

26.06.2013

Rote Grütze

Alleine oder mit Puddingkram!

26.06.2013

Tofu in Cornflakespanade

Deutlich cooler als mit Paniermehl!

26.06.2013

Weißweinsahnesauce

Passt gut zu Spinat, Reis und Pilzen.

Beliebte Rezepte

30.09.2011

Gulaschsuppe

Schmeckt perfekt wie aus der Dose!

01.11.2011

Bananen-Walnuss-Brot

Süßes und gesundes Brot, was auch als Kuchen durchgeht!

28.02.2013

Schinkenwurst mit Gemüse

Mild für aufs Brot oder in den Fleischsalat!

26.06.2013

Austernpilz-Rucola-Pasta

Pasta und Austernpilze zusammen sind super!

26.09.2011

Szegediner Gulasch

Das leckerste Gulasch und leckerste Sauerkraut überhaupt!