Lecker Schmecker Vegan Essen! auf einer größeren Karte anzeigen
geschrieben am 07.04.2012 um 02:42 Uhr - 5 Kommentare - Share:

Entweder man mag Mett oder man findet alleine den Geruch schon fies. Mettwoch gegen mettsetzlich.
Man sollte meinen, dass Veganer_innen das eh absolut nicht juckt, aber falsch gedacht!
Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich veganes Mett, das auch wirklich wie Mett schmeckt und man kann es sehr einfach selber machen.

Das erste Mal habe ich Mettbrötchen auf der Karte eines veganen Cafés gesehen und mich doch ziemlich gewundert, wie das funktionieren soll.
Auf Nachfrage hin habe ich dann erfahren, dass das Mett aus Reiswaffeln gemacht wird und recht authentisch sein soll.
Moment mal! Reiswaffeln? Was? Diese Dinger, die nach puffiger Pappe schmecken? Ernsthaft?
Ernsthaft.

Klingt wie ein lustiger Witz, ist aber wirklich so und vor allen Dingen erstaunlich gut und lecker!
Die Konsistenz des veganen Metts ist sehr naja hack-mäßig, wenn man die Reiswaffeln einweicht und in den Händen etwas zerreibt und knetet.
Geschmacklich kommt es auch sehr nah an gewürztes Gehacktes ran und wenn man das Ganze erst einmal schön kalt gestellt hat, merkt man echt kaum einen Unterschied.
Wie das genaue Rezept für das Mett ist, könnt ihr natürlich in der Rezeptdatenbank nachlesen.

Ich habe das Mett mithilfe von Vegetariern und Omnivoren reichlich evaluiert und alle waren erstaunt und fanden es authentisch - teilweise sogar zu authentisch!
Wer also früher immer gerne auch ausserhalb eines Mettwochs Mettbrötchen gegessen hat, wird seine helle Freude an dem veganen Mett haben.
Der einzige Nachteil, sofern das denn wirklich einer ist, ist, dass man das vegane Mett nicht wirklich weiterverwenden kann um daraus beispielsweise Frikadellen zu machen.
Macht aber auch nichts. Dafür gibt es ja reichlich andere Möglichkeiten und vor allen Dingen: METTIGEL!


Kommentare

Die Schwester

07.04.2012 um 11:28 Uhr
Warum erst jetzt? Wo ich doch die letzten 9 Monate kein rohes Fleisch essen konnte, wäre das doch super gewesen. Davon hätte ich bestimmt auch alle Mit-Mettwocher überzeugen können. ;)

P.S.: Verdammt, wir haben uns den Namen "Mettwoch" nicht gesichert!

Yannic

07.04.2012 um 11:51 Uhr
Doch, Vrikadellen kann man daraus auch machen :)
http://trying-to-be-a-good-girl.blogspot.de/2012/03/veganes-
mett-vrikadellen.html


Ich hab\'s auch schon probiert, und sie kamen sehr gut an
(auch bei Omnivoren) ;)

Ricarda

07.04.2012 um 12:17 Uhr
Das ist ja abgefahren, dass man damit Frikadellen machen kann. Muss ich unbedingt mal testen!
Aber für Bolognese taugt es dann doch nicht, oder? ;)

wmbct

04.05.2012 um 19:11 Uhr
Als Zucchini-Füllung macht es sich auch super!
Super, ohne das Bild des Mettigels hätte ich es nie
ausprobiert :).

Grüße!

Dine

01.06.2012 um 13:06 Uhr
unglaublich gut!
ich werd das mal meinem omni-mann beim naechsten wochenend-fruehstueck mal praesentieren... mal gucken, was der dazu meint ^^

Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Text:
Captcha

Neue Rezepte

26.06.2013

Barbecue Sauce

Leckerste BBQ Sauce!

26.06.2013

Joghurt-Frucht-Haselnuss-Dessert

Frisches und leckeres Dessert!

26.06.2013

Rote Grütze

Alleine oder mit Puddingkram!

26.06.2013

Tofu in Cornflakespanade

Deutlich cooler als mit Paniermehl!

26.06.2013

Weißweinsahnesauce

Passt gut zu Spinat, Reis und Pilzen.

Beliebte Rezepte

30.09.2011

Gulaschsuppe

Schmeckt perfekt wie aus der Dose!

21.06.2012

Gemüse-Nudelauflauf

Mega leckerer Nudelauflauf mit viel leckerem Gemüse!

26.06.2013

Weizentortillas

Fertig zum Einrollen!

23.02.2013

Cocktailjoghurtdressing

Leckeres Joghurtdressing für Salate.

26.06.2013

Austernpilz-Rucola-Pasta

Pasta und Austernpilze zusammen sind super!