Lecker Schmecker Vegan Essen! auf einer größeren Karte anzeigen
geschrieben am 09.10.2011 um 23:17 Uhr - 3 Kommentare - Share:

Vor einem Monat hatte ich das wundervolle Vergnügen für einige Tage nach Schweden auf eine Konferenz zu fahren.
Wie bei meinen bisherigen Reisen habe ich vorher schon nach Lokalitäten geschaut, bei denen ich, falls die Zeit dazu da ist, essen könnte.
Mit ein paar Adressen in Stockholm im Gepäck ging es erst einmal nach Örebro, was ungefähr zwischen Stockholm und Oslo liegt und mit etwas mehr als 100.000 Einwohnern vergleichsweise eher kleiner ist.
Die Stadt an sich ist wirklich schön. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten wie das Örebro Schloss oder den gelben Riesenholzhasen in der Innenstadt.
Auch fand ich es schön, dass es neben dem Hasen auch andere Kunst in der Stadt verteilt gibt. An jeder Ecke gab es dort weiße, menschliche Figuren, die mal unter einer Bank liegen, mal ein Fahrrad festmachen oder auch ihren Kopf in einen Blumenkübel stecken ;)

Das erstaunliche in essenstechnischer Hinsicht war, dass es dort in einem eher kleinen Supermarkt nahe meines Hotels sehr viele alternative Milchprodukte zu kaufen gab und das auch noch deutlich günstiger als in Deutschland.
Es gab verschiedene Soja- oder Hafermilchprodukte, Fertigvanillesaucen, Joghurts und was ich am erstaunlichsten fand, es gab dort doch tatsächlich Sheese!
Also veganen Käse in einem kleinen, ganz normalen Supermarkt!
Ich habe mich daraufhin damit eingedeckt und die Produktpalette später noch in Stockholm mit zwei Fleischalternativen komplettiert.

Natürlich gab es auch quasi vorgegebene Essen.
Das Frühstück in meinem Hotel war so wie alle Frühstücke, die ich bisher in irgendwelchen Hotels gesehen habe.
Zum Glück hatte ich mir selber etwas Alnatura Aufstrich genau für diesen Fall mitgebracht und konnte somit Brötchen mit Aufstrich und etwas rohem Gemüse essen.
Da die Konferenz in der Universität stattgefunden hat, gab es zum Mittagessen schon fertig für uns zusammengestelltes Essen aus der Mensa.
Meine Nachfrage nach veganem Essen wurde nicht nur direkt ohne Probleme umgesetzt, sondern erstaunlicherweise wusste das Personal auch direkt, was "vegan" überhaupt heißt!
Meinen Erfahrungen in deutschen Mensen nach gleicht das einem kleinen Wunder ;)
Zu Essen gab es dann Suppe, Salat von einem netten Buffet, extra für mich zusammengestellte Kartoffeln in Tomatensauce, Reis mit Gemüse und Sauce und weiteres.

Am ersten Abend wurden wir von einer Firma eingeladen und durften ein feines 3-Gänge-Menu verspeisen.
Die Vorspeise wurde an die Tische gebracht und bestand fast komplett nur aus Fisch und Meeresfrüchten.
Auch hier konnte ich ohne Verständigungsprobleme nach einem veganen Essen fragen und bekam keine 2 Minuten später als Vorspeise eine Art Bruschetta gereicht.
Die Haupt- und Nachspeise wurde dann direkt ohne weitere Nachfrage vegan gebracht.
Ich bekam insgesamt leichte Abwandlungen der eigentlichen Gerichte. Als Hauptgericht gab es dann statt Fleisch Rote Beete Bratlinge auf einem Zwiebelbett und mit gebackenen kleinen Kartoffeln mit Kartoffelpüree gefüllt.
Dummerweise gehört Rote Beete zu den sehr raren Gemüsesorten, die ich absolut nicht essen mag. Mir wird alleine von dem Geruch schlecht, aber dennoch hab ich brav alles aufgegessen, denn teilweise konnte man den starken, fiesen Geschmack nicht wirklich rausschmecken.
Als Nachtisch gab es dann den typischen Obstsalat, was ich den Köchen aber wohl kaum vorwerfen kann, wo sie ja spontan ein veganes Menu rausgegeben haben!
Insgesamt war das trotz der roten Beete ein sehr leckeres Menu und ich habe allen am Tisch als Partyspaß gedient, als ich Veganismus mit allem drum und dran erklären durfte ;)

Einen Tag später gab es ein Buffet in dem von mir bereits genannten Schloss.
Und wieder war es absolut kein Problem etwas veganes zu essen zu bekommen. Es wurde fix in der Küche angerufen und im Gegensatz zu den anderen, die brav am Buffet anstehen mussten, bekam ich einen Teller voll mit allem veganen Essen aus der Buffetauswahl schön angerichtet an meinen Platz gebracht :)
Wie man etwas sehen kann, gab es verschiedene Sorten an gebratenem Gemüse, Kartoffeln, Salsasauce und extrem super leckere hähnchenartige Medaillons an einem Spieß!
Diese sogenannten Tzay Spetts waren wirklich enorm lecker, insbesondere zusammen mit der Salsa Sauce.
Ich habe noch einige Male welche nachgeholt und dann auch versucht herauszufinden, was das genau ist und ob man davon ein paar Kilo mit nach Deutschland nehmen kann ;)
Als ich schon wieder in Deutschland war, bekam ich von einer lieben Person, die sich die Mühe gemacht hatte nachzuforschen, einen Link zu den leckeren Sojadingern :)

Nachdem ich am letzten Abend spontan mit einem sehr leckeren und extra für mich veganisierten italienischen Pastagericht bekocht worden bin, ging es weiter nach Stockholm.
Dort wollte ich unbedingt in dem vegetarisch/veganen Buffetrestaurant Hermans essen und in einer Ökobäckerei scheinbar süchtig machende Zimtschnecken essen.
Das Hermans habe ich dann am ersten Abend erreicht und ich war begeistert von der wunderbaren Aussicht auf ganz Stockholm und von dem riesigen Biergarten des Restaurants, welcher auch noch ziemlich gefüllt war!
Von den angebotenen Gerichten waren einige wenige Salate und eine Lasagne nicht vegan, sondern nur vegetarisch, was aber die Auswahl nicht wirklich viel geschmälert hat.
Der Preis war schon ein wenig teuer, aber auch nachvollziehbar. Neben dem All-You-Can-Eat-Buffet kann man dort Getränke und Nachspeisen noch extra kaufen.
Als erstes habe ich mir einen großen Teller mit dem Salatangebot gefüllt. Zu den verschiedenen Blattsalaten und Gemüsesalatmischungen gab es ein leckeres veganes Sahnedressing.
Der zweite Teller wurde mit Kartoffelspalten, Gemüsereis, scharfer Sauce, gebratenem Gemüse, Brot mit einer leckeren Margarine und weiterem leckeren Essen gefüllt.
Gerne hätte ich noch einen der mehreren veganen Kuchen probiert, war aber letztendlich durch eine längere Vornachtischpause leider zu spät dran.
Das Restaurant ist insgesamt auf jeden Fall sehr sehr empfehlenswert.
Alleine für die Aussicht muss man dort hin!
Ansonsten ist wie gesagt der Biergarten großartig und es war einfach nur toll zu sehen, dass das Restaurant zurecht wirklich sehr voll und beliebt ist.

An meinem letzten Tag in Schweden war also die Ökobäckerei Sattva dran.
Leider hatte diese Sonntags zu und deswegen musste ich auf die Zimtschnecken verzichten :(
Auf meinem Weg dort hin hatte ich dafür aber mehrere vegetarische Restaurants gesehen und bin dann in dem Buffetrestaurant Légumes eingekehrt.
Dort gab es etwas günstiger als im Hermans warme und kalte Speisen.
Ich hatte dort gebratenes Gemüse, Reis, Hummus, scharfe Tomatensauce und einige Salate, von denen mir am besten der Salat mit Sojastücken gefallen hat!
Das Essen war sehr lecker, das Personal sehr freundlich und auch Dank dem tollen Wetter an diesem Tag konnte man schön nach draussen schauen oder sich auch nach draussen auf die Terrasse zur Straße hin setzen.

Leider musste ich dann auch schon wieder zurück nach Deutschland :(
Die mitgebrachten Burger habe ich dann aber auch direkt getestet und war extrem begeistert davon. Nach dem Braten waren sie vom Aussehen wirklich enorm nah an Rindfleischburgern dran, die man hier in Supermärkten kaufen kann.
Der Geschmack war auch ziemlich lecker.
Die wie Hühnchen anmutenden Sojastückchen waren dahingegen zwar von der Konsistenz ziemlich gut, hatten aber einen etwas komischen Eigengeschmack.
Den mitgebrachten Sheese hatte ich vorher noch nie probiert gehabt, insbesondere weil ich einige eher schlechtere Bewertungen darüber gelesen hatte.
Er war aber so lecker, dass ich mir auf jeden Fall neuen bestellen werde!
Die Haferprodukte habe ich bisher noch nicht gegessen. Ich bin aber sehr gespannt auf den Haferjoghurt von Oatly, den man hier in Deutschland (noch?) nicht bekommt.

Insgesamt hat mir die Reise sehr viel Spaß gemacht und neben dem Essen habe ich natürlich schöne Städte gesehen, sehr nette Menschen kennengelernt und einen Ikea und leider keinen Elch gesehen.
Begeistert war ich auch von den Unisex Toiletten und am Flughafen, wo es keine gab, gab es immerhin Wickeltische in den Männertoiletten :)
Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich noch einige Male in Schweden sein werde und eigentlich wollte ich ja schon immer entweder nach Skandinavien oder Großbritannien auswandern ;)


Kommentare

Janek

10.10.2011 um 11:47 Uhr
In Örebro gibt es seit Mitte der 90iger eine lebendige Punkszene. Mit Burning Heart Records ist dort auch ein (ehemals) großes Label ansässig. Ich denke, dass erklärt die veggie-affine Mensa und den Supermarkt.

Niniel

13.10.2011 um 12:07 Uhr
Hach ja. Wie ich mein Schweden vermisse :/
Ich hab drei Jahre in schweden gelebt/studiert. Und es ist das reinste Veganerparadies!
Die Joghurtse sind alle toll. Aber einer war beonders super. Hab den Namen leider vergessen. War ein großer Becher mit Waldfrucht. Hmmmmmm. Mjamm.
Und ganz besonders toll ist das Köttfärs von Veggo.
Das ist in Bolognese oder als Tortilla-Füllung mehr als fantastisch. Hat bis jetzt noch jeden Fleischesser überzeugt.
Schade, dass du jetzt nicht mehr hamstern kannst.
Aber für\'s nächste Mal vormerken. Und wenn du irgendwann mal an nem ICA-Maxi vorbei kommst, da gibt\'s wirklich ALLES !

Rossini

15.09.2014 um 16:27 Uhr
War auch grad 2 Wochen in Schweden und total begeistert, dass es sogar in kleinen Supermärkten vegane Produkte gibt (im Gegensatz zu hier). Vor allem die Produkte von Oatly fand ich sensationell, besonders das Havregurt. Gibt es das wirklich noch nicht in Deutschland? Fall jemand nähreres weiß, ich bin dankbar für jede Hilfe. Es schmeckt mir nämlich besser wie Sojajoghurt.

Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Text:
Captcha

Neue Rezepte

26.06.2013

Barbecue Sauce

Leckerste BBQ Sauce!

26.06.2013

Joghurt-Frucht-Haselnuss-Dessert

Frisches und leckeres Dessert!

26.06.2013

Rote Grütze

Alleine oder mit Puddingkram!

26.06.2013

Tofu in Cornflakespanade

Deutlich cooler als mit Paniermehl!

26.06.2013

Weißweinsahnesauce

Passt gut zu Spinat, Reis und Pilzen.

Beliebte Rezepte

26.09.2011

Szegediner Gulasch

Das leckerste Gulasch und leckerste Sauerkraut überhaupt!

28.02.2013

Schinkenwurst mit Gemüse

Mild für aufs Brot oder in den Fleischsalat!

25.09.2011

Kräuterseitlinge in Joghurtsauce

Superleckere Pilze in einer einfachen Sauce!

30.09.2011

Gulaschsuppe

Schmeckt perfekt wie aus der Dose!

25.09.2011

Möhren durcheinander

Einfaches und leckeres Gemüsestampf.